Flugmodell-Sportverein Dingden

 

Aller Anfang ist schwer. Das gilt vor allem für die Modell-Fliegerei.


Es gibt am Markt zwar viele Fast-Fertig-Flugmodelle, aber auch diese fliegen nie so richtig gut auf Anhieb. Da muss zumindest der Schwerpunkt eingestellt werden, damit sich die Flugbahn wie erwartet ergibt.

Komplizierter wird es, wenn man sich einen Bausatz angeschafft oder geschenkt bekommen hat. Dann steht man vor der Wahl der Zusatz-Komponenten,  wie den vielen Teilen für Antrieb und Fernsteuerung.
Doch auch, wenn das Modell fertig gebaut ist, ist man noch lange nicht am Ende. Wie groß müssen die Ruderausschläge sein, bewegen sich die Ruder überhaupt richtig herum, liegen sie auf dem richtigen Senderknüppel, läuft der Motor gut, passt die Propellergröße? Das alles sind typische Fragen, mit denen man sich als Anfänger auseinandersetzen muss.

Am besten helfen in diesen Fall Tipps und Erfahrungen der „alten Hasen“. Von diesen gibt es genug im Flugmodell-Sportverein Dingden e. V. Dem jungen Flieger-Nachwuchs steht ein spezieller Jugend-Wart zur Seite.  Schnell stellen sich dann Erfolgserlebnisse ein. So manche Karriere als Flugkapitän oder Ingenieur nahm mit dem Modell-Bau und -Fliegen ihren Anfang.
Außer über Fachwissen verfügt der FMSV-Dingden über einen schönen, ebenen Flugplatz fernab von Bebauungen und über Sicherheits-Einrichtungen. Hier ist Modell-Schonender und sicherer zu fliegen, als auf einer wilden Wiese.
Die Aufnahme-Gebühr in unserem Verein hat sich schnell amortisiert durch die Einsparung an Bruch.

Damit die Freude am neuen Hobby gerade am Anfang nicht getrübt wird, sollte man das Gespräch mit uns Modellfliegern suchen.

Besuchen sie uns dazu am Platz und sprechen uns ganz unverbindlich an. Fachsimpeln ist dort eine unserer Lieblingsbeschäftigungen.

Für Anfänger jeden Alters bieten wir ein Schnupper- und Übungs-Fliegen an. Dazu steht ein Motorsegler vom Typ "Easyglider" und ein Motorflugzeug-Trainer "Tutor" mit moderner Lehrer + Schüler Fernsteuerung zur Verfügung. 

Interessenten vereinbaren bitte einen Termin beim Jugendleiter Wolfgang Strzeletz mit einer SMS an 0174 9736097

Bitte eigene Kappe und Sonnenbrille mitbringen und, falls vorhanden, auch den eigenen Flieger!